Hurricane 2018

Die Arctic Monkeys, die Broilers, Marteria, Kraftklub und Casper sind nur einige der Künstler, die dieses Jahr beim Hurricane dabei waren. Drei Tage von leise bis laut sind vorbei, drei Tage von Alternativ Rock über deutschen Hip-Hop bis hin zu Post-Punk.
65.000 Fans haben dieses Jahr auf der Motorrad-Sandrennbahn „Eichenring“ bei Scheeßel im Norden Deutschlands gefeiert. Auch das Wetter blieb dem Hurricane treu, zwar fiel die große Schlammschlacht dieses Jahr aus, kalt und Nass war es aber trotzdem.

600 Toiletten und 32 Kilometer Bauzaun wurden dieses Jahr aufgebaut und so wurde, wie jedes Jahr, binnen weniger Tage, aus dem Gelände wieder eine kleine Stadt mit eigenem Penny und einem großen Public Viewing Bereich für die Fans der Fußball Weltmeisterschaft. Wer jetzt allerdings das „Burning Man“ Festival vor Augen hat denkt zu groß. Dennoch hat das Festivalgelände einiges zu bieten. Einen eigenen Radiosender, ein Riesenrad und eine Hurricane Band und das alles neben den über 100 Acts die dort aufgetreten sind. Auf dem 134.000 Quadratmetern großen Gelände findet die Party aber schon längst nicht mehr nur noch vor den Bühnen statt. Auf dem Zeltplatz wird nach den Acts noch bis in den Morgen weiter gefeiert. Mit den ersten Sonnenstrahlen und dem ersten Konterbier beginnen dann auch wieder die Flunkyball Tuniere - natürlich noch vor dem Frühstück!

 

Um euch einen Eindruck von der unfassbaren Stimmung machen zu können habe ich das Festival in Bildern festgehalten.